Gesellschaftliche Verantwortung fördern

08.02.2019

Gesellschaftliche Verantwortung fördern

17 Studierende des Fachbereichs Architektur erhalten ein Deutschlandstipendium

356 Studierende der TU Darmstadt haben während einer Feierstunde am 23. Januar 2019 ihre Stipendienurkunden für das Deutschlandstipendium erhalten. Mit dem Stipendienprogramm wurde erneut eine Fördersumme von rund 1,3 Millionen Euro erzielt. Dies ist insbesondere dem wachsenden Engagement von Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen zu verdanken. Unter den Geförderten sind auch 17 Studierende des Fachbereichs Architektur.

Das Engagement von Stiftungen für das Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt, das Studierende über einen Zeitraum von einem Jahr mit monatlich 300 Euro unterstützt, ist stetig angewachsen: Waren es im ersten Förderjahr 2011 noch elf Stipendien, finanzieren mittlerweile 14 Stiftungen und gemeinnützige Organisationen 101 Stipendien – und stellen damit 28 Prozent der Gesamtfördersumme.

Neben der finanziellen Unterstützung setzt das Deutschlandstipendium auf ideelle Angebote wie Mentoring durch die fördernden Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen sowie Workshops der TU, die Fundraising-Basics vermitteln, welche die Studierenden als Deutschlandstipendium-Botschafter unmittelbar einsetzen können.

Der Fachbereich dankt der Jakob Wilhelm Mengler-Stiftung, der wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh und allen weiteren Förderern für ihr Engagement.

Eindrücke von der Feierstunde:
https://www.tu-darmstadt.de/deutschlandstipendium

Hintergrund: Das Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt

Mit dem Deutschlandstipendium werden seit 2011 an Universitäten Studierende mit herausragenden Studienleistungen ausgewählt und finanziell gefördert. Mit dem Stipendium erhalten Sie eine monatliche Fördersumme in Höhe von 300 Euro, die einkommensunabhängig ist und in Ergänzung zum BAföG in Anspruch genommen werden kann. Das Stipendium funktioniert nach dem Prinzip „halbe-halbe“: Die Hälfte der monatlichen Zuwendung, 150 Euro, kommt vom Bund, für die andere Hälfte muss die Universität Finanziers finden – Unternehmer, Privatleute, Stiftungen. Die TU Darmstadt gehört bundesweit unter allen Hochschulen, die sich am Deutschlandstipendium beteiligen, seit jeher zu den erfolgreichsten bei der Einwerbung von Förderinnen und Förderern. Der Bewerbungszeitraum für die nächste Förderrunde beginnt voraussichtlich Anfang September 2019.

> Weitere Informationen über das Stipendium

zurück