Christiane Salge

Univ.-Prof. Dr. Christiane Salge

+49 (06151) 1622556
+49 (06151) 1622551

Raum: L3l01 430

Curriculum vitae

  • Seit 2020 Stellvertretende Sprecherin des LOEWE-Schwerpunkts ,,Architekturen des Ordnens''
  • Seit Januar 2017 Universitätsprofessorin für Architektur- und Kunstgeschichte am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt
  • 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Historische Gärten im Klimawandel“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 2013–2015 Projektleiterin des DFG-Projekts „Baukunst und Wissenschaft – Architektenausbildung um 1800 am Beispiel der Berliner Bauakademie“ (Eigene Stelle) an der Freien Universität Berlin
  • April 2013 – Juni 2013 Stipendiatin der Stiftung Weimarer Klassik, Forschungsthema: Klassizismus und Neugotik in Weimar: Der preußische Architekt Martin Friedrich Rabe und seine Tätigkeit am Hof von Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach
  • 2003–2012 Juniorprofessorin für Mittlere und Neue Kunstgeschichte am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin (2008 positive Evaluierung der Juniorprofessur)
  • August 2002 – Februar 2003 Wissenschaftliche Volontärin am Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
  • 2002 Promotion, Freie Universität Berlin, Kunsthistorisches Institut, Dissertation: „Anton Johann Ospel – ein Architekt des österreichischen Spätbarock (1677–1756)“
  • 1998–2000, 2003–2005 Dozentin an der International Summer University der Freien Universität Berlin (FUBis): vierwöchiger Kurs „Architecture in Berlin in the Course of History. Architecture in Berlin in the 19th and 20th century“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Harold Hammer-Schenk)
  • 1996–2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Hellmut Lorenz, ab 1997 bei Prof. Dr. Harold Hammer-Schenk am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin
  • September 1995 – August 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am interdisziplinären Drittmittel-Forschungsprojekt „Adelskultur der Frühen Neuzeit im Land Brandenburg“ (Prof. Dr. Peter-Michael Hahn und Prof. Dr. Hellmut Lorenz) am Historischen Institut der Universität Potsdam
  • 1995 Magister Artium
  • 1988–1995 Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Universität Wien und der Freien Universität Berlin
  • Jahrgang 1968

Tagungen und Ausstellungen

Mitgliedschaft und Gremienarbeiten

Publikationen

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

zur Liste