Houzz startet Stipendienprogramm: Förderung der nächsten Generation von Design- und Architektur-Expertinnen

31.05.2017

Houzz startet Stipendienprogramm: Förderung der nächsten Generation von Design- und Architektur-Expertinnen

Studentinnen können sich in der Kategorie ‚Frauen in der Architektur‘ bewerben

Berlin, 23. Mai 2017 – Houzz.de (www.houzz.de), die weltweit führende Plattform für Interior Design, Architektur und Wohnen, stellt Houzz Scholarships vor, ein Programm, um die nächste Generation der Studentinnen der Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur zu fördern. Die Gebiete der Architektur werden momentan von den Männern dominiert, das zeigen aktuelle Zahlen der Bundesarchitektenkammer vom Januar 2017. Demnach gibt es nur halb so viele berufstätige Frauen im Bereich Architektur wie Männer (33,7 Prozent vs. 66,3 Prozent). Houzz hat sich auf die Fahne geschrieben, diesen Umstand zu ändern und vor allem die Frauen zu unterstützen. Ziel ist, dazu beizutragen, dass später eine größere Zahl auch tatsächlich in den entsprechenden Berufen tätig ist.

Houzz.de stellt ein Stipendium über 3.000 Euro in der Kategorie ‚Frauen in der Architektur‘ zur Verfügung.

Bewerben können sich an deutschen Hochschulen und Universitäten eingeschriebene Bachelor-, Master- und Diplomstudenten der Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur. Die Bewerbungen sind online unter www.houzz.de/scholarships einzureichen. Zusätzlich zu einem kurzen Aufsatz über ihre Einflüsse/Inspirationen in Design und Architektur sind die Bewerber aufgefordert, ein Professionelles Studenten-Profil auf Houzz.de anzulegen, ihr Portfolio vorzustellen und sich mit Millionen Experten weltweit zu vernetzen. Die Teilnahmebedingungen sind online verfügbar: https://info.houzz.com/HouzzStipendiumBedingungen.html.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 15. September 2017 online einzureichen.

„Zukünftige Architektinnen und Designerinnen zu fördern ist ein wichtiger Weg, um einzelne Karrieren voranzubringen und das Wachstum der gesamten Branche zu unterstützen, insbesondere unter der fantastischen Houzz Experten-Community“, so Roman Rochel, Geschäftsführer Houzz Deutschland. „Wir haben immer daran gearbeitet, die weltweite Anerkennung für großartiges Design sowie das Talent und die Expertise, die es verwirklichen, zu steigern. Daher ist es der für uns logische Schritt, Studentinnen beim Erreichen ihrer Ziele und dem Erreichen von Design- und Architektur-Abschlüssen zu unterstützen.“

Über Houzz

Houzz.de ist die weltweit führende Plattform für Interior Design, Architektur und Wohnen. Sie inspiriert alle, die ihre eigenen vier Wände umgestalten möchten, und bringt sie mit Einrichtungsexperten zusammen, die ihre Wunschprojekte umsetzen. Per Computer, Smartphone oder Tablet können sie sich austauschen, Expertenprojekte kommentieren und bewerten, nach Rat fragen, Produkte suchen oder den richtigen Fachmann finden. Über 13 Millionen Fotos bieten den mehr als 40 Millionen aktiven Usern weltweit Designideen, um ihr Zuhause nach ihrem ganz persönlichen Geschmack um- und neuzugestalten.

Houzz wurde 2009 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Palo Alto, Kalifornien, USA. Für weitere Informationen besuchen Sie www.houzz.de.