Bauen lernen in Weimar

Bauen lernen in Weimar



Modul: 352

Ort: Raum L3|01 436 (Seminarraum GTA)

Lehrende: Stefanie Müller

Zeit: Montag, 14:00 – 15:30 Uhr

Beginn: 16. Oktober 2017

Abgabeleistung:
Referat im Seminar und schriftliche Hausarbeit am Semesterende

Abgabedatum der Hausarbeit:
26. Februar 2018

Übung:
Exkursion nach Weimar Anfang Februar

An der Weimarer Bildungseinrichtung, an der 1919 das berühmte Bauhaus gegründet wurde, ist es, wie Achim Preiss schreibt, „Tradition, keine zu haben“. Seit der Gründung der ersten solchen Einrichtung, der „Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule“ 1860, fanden 12 Namens- und damit auch Richtungswechsel statt, hinter denen sich nicht nur grundsätzliche didaktische sondern auch jeweilige künstlerische Veränderungen verbergen. Zu jeder Zeit waren es eher kleine, überschaubare Kunst- und Architekturschulen, an denen trotzdem die Avantgarde aus Kunst und Architektur der jeweiligen Epoche für kurze Zeit wirkte. Beinahe ohne maßgeblichen Einfluss auf die lokalen Traditionen, wurde in Weimar dadurch Kulturgeschichte geschrieben, wie an kaum einem anderen Ort. In diesem Seminar wollen wir uns mit der Geschichte der Kunst- und Architekturlehre an diesem Ort auseinandersetzen. Das Seminar schließt Anfang Februar mit einer Exkursion nach Weimar ab.