Berlin, Ost

Berlin, Ost



Modul: 352

Ort: Raum L3|01 436 (Seminarraum GTA)

Lehrende: Stefanie Müller

Blockseminar mit Exkursion: 23. – 26.02.2017

erstes Treffen: 17.10.2016, 15:30 – 17:00 Uhr

Abgabeleistung:
Exkursion, Referat vor Ort und schriftliche Ausarbeitung am Semesterende

Abgabedatum der Hausarbeit:
27.02.2017



Die Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichem Wandel, Politik und Architektur sind selten so auffällig wie in der Gestaltung des Stadtzentrums der ehemaligen „Hauptstadt der DDR“: Die Stalinallee (heute: Karl-Marx-Allee) zeigt eindrucksvoll die Entwicklung vom sogenannten „Zuckerbäckerstil“ als Ausdruck der regionalen Bautradition zum Leitbild „besser, billiger und schneller bauen“ in Form der Plattenbauten. Der „Turm der Signale“ ist bis heute das Wahrzeichen Berlins und das Nikolaiviertel stellt die ostdeutsche Variante der „kritischen Rekonstruktion“ dar. Nach einer allgemeinen Einführung in die politischen und architekturhistorischen Hintergründe werden wir vom 23.02. bis 26.02.2017 die wichtigsten Gebäude und städtebaulichen Ensembles in Ost-Berlin besuchen und vor Ort vorstellen. Ein verpflichtender Teil der Seminarleistung ist die aktive Teilnahme an dieser Exkursion!