Architektur der Moderne in Italien

Architektur der Moderne in Italien



Modul: 352

Ort: Raum L3|01 436 (Seminarraum GTA)

Lehrender: Udo Gleim

Zeit: Montags 08:00 – 09:40 Uhr

Beginn: 17.10.2016

Abgabeleistung:
Referat im Seminar und schriftliche Hausarbeit am Semesterende

Abgabedatum der Hausarbeit:
27.02.2017


Seit der Überwindung des Historismus durch den vor allem in Norditalien um 1900 weit verbreiteten „stile liberty“ ist die europäische Architektur- und Stadtbaugeschichte des 20. Jahrhunderts in Theorie, Praxis und Rezeption auf vielfältige Weise von italienischen Einflüssen und Vorbildern geprägt. In wechselseitiger Befruchtung verschiedener Akteure gingen seitdem immer wieder wichtige Impulse für den internationalen Diskurs von Italien aus, die unsere Vorstellungen vom Bauen, Wohnen und Leben bis heute maßgeblich bestimmen. Im Kontext politischer, technologischer, ökonomischer und sozialer Wandlungsprozesse werden im Seminar wesentliche Aspekte dieser Entwicklung nachvollzogen und am Beispiel von Leben, Werk und Wirkung ausgewählter Protagonisten sowie wegweisender Projekte und Publikationen präsentiert und diskutiert.